Verklebte Faszien bei Pferd und Reiter lösen

Wie schon im vorherigen Beitrag erwähnt ist abwechslungsreiche Bewegung das A und O um Faszien gesund und geschmeidig zu halten. Wenn dein Pferd Probleme mit einem faszialen Ungleichgewicht hat, sollten abrupte Stopp´s und abgehackte Bewegungsabläufe vermieden werden. 

Wärmebehandlung
Wärmebehandlung

Außerdem kann man die Pferde über verschiedene Massage-/faszientechniken unterstützen. Während meiner Behandlungen gebe ich gern Hausaufgaben für die Besitzer auf – häufig auch Griffe aus der Faszientechnik. Prinzipiell sind Wärme und Entspannung immer gut um Verspannungen jeglicher Art zu lösen. Eine liebe Stallkollegin nähte mir ein Kirschkernkissen XXL, welches die Größe eines Kopfkissenbezuges hat. Wer also mit einer Nähmaschine umgehen kann, für den ist das eine sehr einfache und kostengünstige Alternative.

Die Faszienrolle für Pferde der Firma @Die gesunde Rollkur ist eine weitere Möglichkeit, um verklebte Faszien zu lösen und wieder in einen elastischeren Zustand zu bringen. Durch die Kombination aus reguliertem Druck und Rollen, ist es möglich, die Beweglichkeit der Faszien zu steigern oder zu erhalten.

Auch ein Reiter mit einem faszialen Ungleichgewicht, kann zu Störungen bei seinem Pferd führen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass auch wir Menschen auf unseren Körper achten und ihn unterstützen. Aber was können wir tun um unsere Faszien geschmeidig zu halten oder eventuelle Verklebungen zu lösen?

Auch in der Humantherapie gibt es verschiedene Faszientechniken. Diese sollten allerdings nur von einem ausgebildeten Therapeuten durchgeführt oder angeleitet werden.

Ich persönlich bin ein großer Freund von Yoga. Yoga ist eine indische Lehre, die aus verschiedenen geistigen und körperlichen Übungen besteht. Diese Methode ist eine wunderbare Möglichkeit um den Geist zu entspannen und Verspannungen im Körper zu lösen, sowie Spannung in bestimmten Bereichen zu erzielen. Eine ganz klassische Yoga-Übung ist der Sonnengruß. Im Internet findet ihr dazu ganz viele Anleitungen. Viel Spaß beim ausprobieren.

Neben meinen Yogaeinheiten versuche ich mich außerdem regelmäßig über meine Faszienrolle zu rollen. Wer von euch schon einmal mit solch einer Rolle gearbeitet hat wird wissen, wie schmerzhaft solche faszialen Verklebungen sein können. Aber durch regelmäßiges Üben wird es immer besser und ich persönlich merke immer direkt danach, dass sich mein Rücken viel lockerer und besser anfühlt. Solch eine Faszienrolle findet ihr in Sportgeschäften oder auch im Internet. Bei Fragen zu diesem Thema könnt ihr euch jederzeit bei mir melden!

Ich hoffe, euch hat der Beitrag gefallen und ich konnte euch etwas inspirieren auch für euren eigenen Körper etwas zu tun.

Seid ganz lieb gegrüßt,

Melli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.