Themenreihe Blockaden – Teil 3

Heute folgt der letzte Teil der Themenreihe Blockaden.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Liebe Grüße,
Melanie

Lösen von Blockaden

Um Blockaden zu lösen sind viele verschiedene Techniken bekannt.

Die sanfteste Methode ist die Lockerung der Muskelverspannungen durch beispielsweise Massage oder Wärmetherapie (In meinem Kurs „Pferdemassage“ lernt ihr die Grundgriffe um eurem Pferd zu helfen. Genauere Informationen findet ihr hier: https://www.pferdetherapie-bruck.de/kurs-pferdemassage/ ) . Wenn muskuläre Dysbalancen aufgehoben wurden und nicht mehr das Gelenk belasten, kann es wieder in seine Normalstellung finden.

Wärmebehandlung
Wärmebehandlung

Eine weitere Art Blockaden zu lösen sind Schmerzmittel, welche die nozizeptive Übertragung vermindern und den Muskel dadurch zur Entspannung führen können.

Die Manuelle Therapie besteht aus der Mobilisation und der Manipulation eines Gelenkes. Unter einer Mobilisation versteht man repetitive (wiederholende)  Bewegungen eines Gelenkpartners in die eingeschränkte Bewegung unter Traktion. Eine Traktion beschreibt einen leichten Zug beider Gelenkpartner um den Gelenkspalt zu „belüften“. Durch die Traktion wird das Gelenkspiel verstärkt und weitere Bewegungen sind möglich.

Die Manipulation beinhaltet einen „Trust“ des Gelenkes. Dabei handelt es sich um einen kurzen, schnellen und gezielten Bewegungsimpuls in die freie Bewegungsrichtung. Hierbei sollte man jedoch vorher bestimmte Risikofaktoren (z.B. entzündliche Prozesse, Osteoporose uvm.) ausschließen können. Diese Techniken sind ausschließlich durch einen ausgewählten Therapeuten, Chiropraktiker oder Tierarzt durchzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.