Kurstag am 09.06.2019

Am Sonntag fand mein allererster Kurs zum Thema Pferdemassage in Dresden Hellerau statt. Bei strahlendem Sonnenschein empfingen mich die Kursteilnehmer an einem wunderschönen Offenstall der den Pferden kaum Wünsche offen lässt. Die ruhige und entspannte Atmosphäre lässt einen völlig vergessen, dass man sich in einer stressigen Großstadt befindet. Ich finde es ganz toll was die Jungs und Mädels sich und ihren Pferden hier aufgebaut haben – einen Ort um mal tief durchzuatmen!

Nach einem kurzen Kennenlernen ging es los mit der Theorie der Pferdemassage: Grundsätze, Wirkungen, Anatomie, häufig verspannte Muskulatur. Anschließend folgte die Praxis – der Hauptteil des Kurses. Wir nahmen uns viel Zeit um den Blick für Problemstellen der einzelnen Pferde zu schärfen.  Auch kurze Ganganalysen und das Erlenen des „Spürens“  durften im Praxisteil nicht fehlen. Dann ging es richtig an die Pferde – die verschiedenen Griffe sollten in der Praxis geübt und der Technik verfeinert werden.

Nachdem die Köpfe ganz schön rauchten gönnten wir uns eine gemütliche Mittagspause mit super leckerem (und sehr viel !) Essen. Bei lockeren Gesprächen lernte man sich besser kennen und konnte sich im Schatten etwas abkühlen.

Anschließend ging es an die einzelnen Griffabfolgen. Alle Teilnehmer haben sich super geschlagen. Die Jungs und Mädels vom Reitverein Hellerau gehen mit ganz viel Liebe und Einfühlungsvermögen ans Pferd. Die Tiere zeigten deutlich, dass sie sich bei dieser besonderen Stimmung sehr gut entspannen können und legten sich gern zu unserer Kurstruppe. So könnte auch das Massieren von liegenden Pferden geübt werden 😉

Zusammenfassend möchte ich nochmal sagen, dass ich mich den ganzen Tag über super wohl auf der Anlage vom Reitverein Dresden Hellerau gefühlt habe. Mit so einer tollen Teilnehmergruppe hat mir die „Kursprämiere“ doppelt viel Spaß gemacht und ich bin unheimlich dankbar für diese tolle Erfahrung.

Ps:  das nächste Mal gibt es sicherlich Gummibärchen für richtige Antworten! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.